Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite

die Einrichtung der Scheidewände

sind die Scheidewände leichte Wände, die den inneren Raum des Gebäudes auf die abgesonderten Räume teilen. Die Interwohnungsscheidewände sollen Dicke nicht weniger als 20 cm sein, interzimmer- - nicht weniger 5-10 siehe veranstalten sie aus fest trudnosgorajemych der Materialien, die unbedeutenden ist warmen - verfügen und swukoprowodnostju. Es wäre wünschenswert, die lokalen Materialien zu verwenden.

Im Unterschied zu den Hauptmauern der Scheidewand stützen sich nicht auf die Fundamente, und auf die Balken (die Loge), aber keinesfalls auf den Fußboden, das Einnähen oder das Auftragen. Die Scheidewände sollen die Spalten, der Leeren, die die Wärme versäumen, die Laute und allerlei Gerüche nicht haben, wo verschiedene Insekten und die Nagetiere angesiedelt werden könnten. Die Oberflächen einer beliebigen erledigten Scheidewand sollen glatt und leicht sein, gereinigt werden.

Zwecks der Brandschutzsicherheit sgorajemyje und die feuerfesten Scheidewände in der Regel oschtukaturiwajut, und sehr rein erfüllt nur schpatljujut. Die hölzernen Scheidewände vor dem Polstern drani verhängen von den Bastmatten oder dem Filz, der die Wärme und die Laute schlecht durchführt. Anstelle des nassen Putzes jetzt werden gipsokartonnyje die Blätter (der trockene Putz) hauptsächlich verwendet. Sie kann man auf dem Mastix aufkleben oder, annageln. Der trockene Putz ist feuergefährdeter.

erfüllen die Scheidewände aus verschiedenen Materialien: des Baumes, des Ziegels, der Gips- und Betonplatten der Ablagerung des Gebäudes usw. berücksichtigend, geben in den wieder aufgebauten Häusern die Spielraüme zwischen der Scheidewand und der Decke nicht weniger 10 ab siehe Da die aufgebauten Häuser, besonders gehackt, in geben groß der Ablagerung (10 cm am Anfang und mehr), die Scheidewände ist es empfehlenswert, nach voll die Ablagerungen des Hauses, nach konopatki, nach dem Jahr-zwei zu veranstalten. Sondern auch in diesem Fall muss man auf der Ablagerung den Spielraum in den Scheidewänden nicht weniger 1 abgeben siehe der Konstruktionen der Scheidewände sehr viel, hier werden einige ihnen betrachtet.

soll das Holz für die Herstellung der Scheidewände trocken sein, damit in ihr der Hausgeist gribok, den gefährlichsten Schädling und den Zerstörer des Holzes nicht geführt wurde. Man kann das Holz der niedrigen Sorten verwenden.

19. Die einfachen Bretterscheidewände unter den Putz: und - der allgemeine Blick; - der untere Teil der Scheidewand (1 - brussok; 2 - brussok für die Bildung des Falzes; 3 - das Brett des Fußbodens; 4 - die Plinthe; 5 - das Brett der Scheidewand; 6 - der Nagel); in - das Oberteil der Scheidewand (1 - das Brett der Scheidewand; 2 - dreieckig brussok; 3 - der Nagel; 4 - der Spielraum zwischen der Scheidewand und der Decke; 5 - der Putz; 6 - galtel) die Einfachen Bretterscheidewände unter den Putz (sind die Abb. 19) in der Herstellung einfach. Sie bestehen aus den senkrecht bestimmten Brettern von der Dicke die 5 cm, geschart dicht aneinander der Freund zum Freund. Ihre untere Seite soll im Falz aus bruskow sein und, sich auf den Balken oder dem Log, und ober - sich stützen im Falz aus dreieckig bruskow, befestigt zur Decke von den langen Nägeln zu befinden.

herstellen die Scheidewand so. Erstens führen an den Wänden mit der Hilfe otwessa die streng senkrechten Linien durch, nach denen die Linien an der Decke und auf dem Fußboden abschlagen. Nach dem Fußboden auf die Überdeckung legen unter obwjasku (leschen), zu der zwei quadratisch oder rechteckig bruska, obrasuja den Falz, der der Dicke der Bretter gleich ist anschlagen. Zur Decke schlagen einen dreieckig brussok an, stellen in den unteren Falz das Brett ein, ziehen sie zur Wand ein und schlagen zu ober brusku an. So schlagen alle Bretter der Scheidewand an. Ihre Länge soll weniger Entfernungen von der Decke bis zum Falz auf leschne auf 1 sein siehe Nach ihm den Falz zwischen den Brettern und der Decke füllen das Werg aus und gut verdichten sie. Das Werg kann man von der Gipsprüfung oder dem Harz (schiwiza) durchtränken, und nur schlagen danach zur Decke zweiten dreieckig brussok an, ihm die Bretter drückend.

In oschtukaturiwajemych die Scheidewände des Brettes von den Dornen zu verbinden, die nach den Vertikalen durch die 140 cm voneinander einsteilbar werden. Stellen sie in der Schachordnung. In die Vermeidung koroblenija legen die Bretter bis zur Errichtung oder nach ihr von den Stellen mit der Anlage der Keile in die Spaltungen (rasklinka der Spalten) auf. Die Scheidewände oschtukaturiwajut, tragen den Putz von der Dicke nicht weniger 2 auf siehe Vor dem Polstern drani die Oberflächen der Scheidewand verhängen von der Bastmatte oder es ist vom Filz, und bei ihrer Abwesenheit - pergaminom besser.

die Doppelten Bretterscheidewände unter den Putz. Zunächst stellen die Theken so, dass zwischen ihnen und Decke war der notwendige Spielraum. Ist fest standhaft festigen zwischen rejkami und benähen sie von zwei Seiten tessom - die Bretter von der Dicke 20 25 mm. Zu den Wänden der Theke nageln an, und dann oschtukaturiwajut.

20. Es ist die Scheidewand mit sassypkoj (der allgemeine Blick und der Schnitt) Karkasse-obschiwotschnaja: 1 - die Theke, 2 - die Verkleidung, 3 - der Putz; 21. Bretter- dwuchslojnyj peregorodotschnyj der Schild Ist es die Scheidewände mit sassypkoj Karkasse-obschiwnyje (die Abb. 20) bestehen aus den Theken, unter sowohl ober obwjaski als auch der horizontalen Verkleidung tessom. Für die Versorgung der Härte und der Haltbarkeit der Konstruktion der Theke verfügen in der Entfernung 0,8-1 m eine von anderem.

Zuerst verkleiden die Theken einerseits vom Fußboden bis zur Decke. Obwohl die Bretter eng, doch sie nadkalywajut verwenden. Die Verkleidung der zweiten Seite führen sachwatkami in der Höhe nicht mehr als 1 m, jede sachwatku Erfüllt, erzeugen sie sassypku; letzt sachwatku führen bis zur Decke auf 20 cm (nicht hin durch diesen Busen erzeugen sassypku). Nach ihm beschlagen dem Schroten die erste Wand der Scheidewand, und dann zweite bis zum Busen. Von den Schlägen sassypka senkt sich, sie ergänzen, und den Busen machen gipsoschlakowym von der Lösung (1 Uhr des Gipses und 3-4 Uhr der Schlacke zu; das Wasser nach dem Bedürfnis). Den Busen schließen von den Brettern und füllen dran an. Für sassypki ist die Schlacke nicht grösser 2,5 nötig siehe

Ist es die Scheidewand aus gipsokartonnych der Blätter mit sassypkoj Karkasse-obschiwotschnaja. stellen die Theken des Skelettes ebenso, wie und für den vorhergehenden Typ fest, aber mit der Entfernung zwischen ihnen 0,5 m Dann wird die Verkleidung von den Platten erzeugt. Den Raum zwischen den Platten füllen gipsoschlakobetonom (1 Uhr des Gipses und 4 Uhr der Schlacke krupnostju nicht mehr als 2,5 cm) aus. Da die Schlacke fast immer feucht, so wird bei der Vermischung mit dem Gips die Mischung mit der Feuchtigkeit 15-25% ohne zusätzliche Ergänzung des Wassers erhalten. (Wenn die Schlacke trocken, ergänzen des Wassers.) durch die Tage sinkt die Feuchtigkeit bis zum 7-12%, und durch zwei-drei Tage wird die Mischung der Trockene praktisch sein. Gipsoschlakobeton im Folgenden bleibt es die einheitliche Masse übrig, verringert sich im Umfang nicht gibt die Ablagerungen nicht.

zu lesen ist langer >