Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite

die Einrichtung der Bodenfußböden

veranstalten Solche Fußböden nur in den Kellern, den Schuppen und dem Untergrund. Bei der richtigen Einrichtung können sie eine lange Zeit dienen.

veranstalten die Bodenfußböden an den trockenen Stellen. Ihre Einrichtung besteht darin, was den Boden gut ebnen, und dann verdichten mit Hilfe gewöhnlich trambowki. Je es ist die Verdichtung stärker, desto besser, da der Boden fester sein wird und beim Gehen weniger zerstört werden wird. Damit solche Fußböden fester wurden, kann man auf ihnen die Schicht des fettigen Tones von der Dicke 100-200 mm und gut legen, verdichten. Der Ton saugt in sich das Wasser gut ein, wird verdichtet und als Folge wird fester auf den Verschleiß. Außerdem ist diese Schicht auch eine Art Hydroisolation. Für die Versorgung der sicheren Hydroisolation soll die Dicke der Schicht des Tones mindestens 100 mm sein. Je fettig (plastitschneje) ist der Ton, desto ihre wasserfesten Eigenschaften höher. Der magere Ton ist namokajet schneller und schneller vertrocknet, fettig - im Gegenteil: namokajet langsamer trocknet eben ist viel länger.

veranstalten die Fußböden Glinobitnyje in solcher Reihenfolge. Vollständig schneiden die Pflanzenschicht ab, die Gründung ebnen und gut verdichten (stampfen). Für das Verleihen der Haltbarkeit dem Fußboden in den Boden ergänzen der Kies oder der Schotter. Nach trambowanija bereiten den sogenannten zerknitterten Ton (den sehr dicken Lehmbrei) mit strohig setschkoj, lein- oder hanfen kostroj vor. Diesen Ton legen in einer oder mehrerer Schicht von der Dicke 60-120 mm, stampfen stark, ebnen und priglaschiwajut. Nach ihm trocknen bis zum vollen Austrocknen. Wenn sich nach dem Austrocknen die Risse gebildet haben, so machen sie von solchem Ton mit dem sorgfältigen Glatten zu.

Oben den Fußboden mit der Schicht der kalkig-tönernen Lösung von der Dicke kann 20-30 mm abdecken, es ebnen und, abwischen. Solcher Fußboden ist boden- viel fester.

Wenn der Untergrund feucht, so erfüllen die tönerne Schicht aus dem zerknitterten Ton mit der sorgfältigen Verdichtung in 3-4 Aufnahmen. Die allgemeine Dicke solcher Schicht soll nicht weniger als 200 mm sein. Nach dem Ton kann man die Schicht des Betons von der Dicke 30-50 mm, gut es legen, ebnen, auf ihn zwei-trechslojnuju Hydroisolation aus dem Ruberoid legen, es ist auf dem Bitumenmastix besser, und, oben noch 40-50-миллиметровый die Schicht der Betonmischung zu legen, es zu ebnen und, abzuwischen. Man kann von der Schicht des Zementmörtels (20 mm) des Bestandes 1:3 (1 Uhr des Zements und 3 Uhr des Sandes) bedecken. Die Lösung muss man gut ebnen, abwischen oder glätten. Es wird die genug sichere Hydroisolation, und auf ihr ist nötig es nicht einzusparen.

Außer dem Kies und dem Schotter kann man den Stein verwenden, es ist plitnjak besser. Die Steine ist nötig es - obkolotit ihre Seiten vorzubereiten, so, dass sie der Freund zum Freund dichter angrenzten. Die Steine kann man gerade auf die Erde, saglubljaja sie in sie trambowkami legen. (Es machen damit sich die Steine beim Gehen nach dem Fußboden nicht schwangen.)

den Raum zwischen den Steinen füllen den zerknitterten Ton aus. Dann ebnen die Oberfläche von solchem Ton und auf sie legen tol oder das Ruberoid, und auf ihn die Betonmischung.

Manchmal handeln so. Nach der Angleichung vom Ton bedecken einer-zwei Schicht des Ruberoid (die Kanten der Leinen sollen nicht weniger als auf 100 mm überdeckt werden) und davon werden beschränkt. Tol ist nötig es wegen des spezifischen Geruchs des Teers in diesem Fall nicht, zu verwenden, der lange nicht verschwindet. Jedoch ist solche Variante beim systematischen Gehen nach dem Fußboden nicht brauchbar.