Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite

die Brandschutzveranstaltungen
Beim Mauerwerk der Ofen

50% der Brände geschieht infolge des nicht intakten Zustandes der Ofen, der Schornsteine gibt der usw. nachlässig ausgestellte Ofen der Ablagerung immer, in ihr erscheinen die Risse und aus den Nahten wird die Lösung gefärbt. Durchdringend durch die Risse und die Nahten die heissen Gase, bringen die Funken und das Feuer zum schnellen Anbrennen der Konstruktionen, besonders hölzern (der Baum entflammt sich beim Erwärmen bis zu 300°С). Besonders schnell flammt das stark ausgetrocknete Holz auf. Zu den Bränden bringt auch das Anbrennen des Rußes, deren große Menge in den Rauchkanälen angesammelt wird. Zur Vermeidung des Anbrennens der hölzernen Konstruktionen, die zum Ofen angrenzen, man muss die Regeln der Feuersicherheit achten. Dazu ist nötig es die hölzernen Wände, die Scheidewand, der Überdeckung in einer bestimmten Entfernung von den erwärmten Oberflächen des Ofens usw. zu verfügen oder, sie neteploprowodnym und dem feuerfesten Asbest (blatt-) oder dem Filz zu isolieren, der in der tönernen Lösung durchgenässt ist.

An den Stellen, wo die Ofen gelegen sind, die Küchenherde und die Schornsteine, "Ёрчфхыъш" zu machen; d.h. Die Verdickungen des Mauerwerkes der Wände des Ofens oder des Rohres. Das Aufarbeiten der Ofen des langwierigen oder ununterbrochenen Brennens mit der thermischen Isolierung macht eine Dicke 380, ohne thermische Isolierung - 510 mm.

im Prozess ussychanija geben die Hölzer oder die Verdichtungen konopatki die Hölzernen gehackten Wände der Ablagerung, dass die Dichte rasdelok häufig verletzt. In diesem Zusammenhang ist nötig es die Höhe rasdelok auf den Umfang möglich die Ablagerungen zu vergrössern. Wird verboten, abzudielen oder, Einnähen dicht zu den Wänden des gründlichen Rohres oder den Ofen zu machen. Sie sollen bis zum Rand des Aufarbeitens auf 20 mm nicht gehen. Über dem Aufarbeiten verwenden den Beton, die keramischen Platten, den Asbest oder den Filz in der tönernen Lösung in diesem Fall.

Bei der Anlage des Ofens zwischen sgorajemymi von den hölzernen Wänden oder den Scheidewänden muss man den Spielraum nicht weniger als 130 mm mit der Isolierung des Baumes seitens des Aufarbeitens machen. Die Entfernung zwischen dem Baum und "ф№ьюь" es sollen nicht weniger als 250 mm sein. Wenn das Aufarbeiten vom Baum zu isolieren misslingt es, muss man diese Entfernung bis zu 380 mm vergrössern. Den Einzug manchmal schließen von den Seitenseiten vom Ziegel. In diesem Fall isolieren die hölzerne Wand sogenannt "§юыюфъющ ёх=тхЁ=і¦" d.h. Von der Wand in 1/4 Ziegel, die nach dem Filz ausstellen, der von der flüssigen tönernen Lösung durchtränkt ist.

Bei dem Mauerwerk der Ofen in den neuen Häusern mit balken- oder brustschatymi von den Wänden ihrer großen Ablagerung zu berücksichtigen. Wenn otstupku von den Seiten schließen, muss man den hölzernen Schild feststellen, der an der Wand so, dass befestigt ist glitt zwischen den Details der Befestigung störte die Ablagerung der Wand nicht. Auf diesem Schild machen "§юыюфэѕ¦ ёх=тхЁ=і" auch nach dem Filz, der von der tönernen Lösung durchtränkt ist.

Da hält sich der Ziegel auf dem Filz nicht, handeln auf folgende Weise. Erstens bedecken auf den Schild oder die Wand den in der tönernen Lösung durchtränkten Filz, nageln es an und dann auf tönerner oder anderer Lösung legen den Ziegel, festigen von seinen Nägeln mit den aufgesetzten Scheiben oder erfüllen nach den Nägeln das Drahtflechten. Nach dem Mauerwerk der Ziegel oschtukaturiwajut von tönerner oder anderer Lösung.

Für die Zirkulation der Luft zwischen dem Ofen und "§юыюфэющ ёх=тхЁ=і¦" unten machen und oben, von den Seitenseiten die Öffnungen, die von den Gittern geschlossen werden. Die Höhe und die Breite der Vorsprünge "§юыюфэющ ёрё=ш" soll der Breite otstupki und der Höhe des Ofens entsprechen und, nicht weniger als 250 mm zu sein.

die Brandschutzmaße beim Mauerwerk der Ofen und der Rohre: und - die Isolierung der Wand vom Ofen (1 - der Schild, 2 - die Krücke, 3 - der Filz, 4 - der Ziegel, 5 - die Scheiben, die angenagelt sind, 6 - der Einzug zwischen dem Ofen und der hölzernen Wand (1 - die Wand, 2 - das Ziegelmauerwerk. 3 - der hölzerne Schild, 4 - zwei Schichten des Filzes, der in glinjannom die Lösung durchgenässt ist, 5 - die Ventilationsgitter, 6 - der Einzug 130 mm), in - der Einzug zwischen dem Ofen und den hölzernen Scheidewänden (1 - die Scheidewand, 2 - zwei Schichten des Filzes, der in der tönernen Lösung durchgenässt ist, 3 - der Einzug 130 mm, 4 - veranstalten erfüllen 250 mm) Wenn den Küchenherd den Einzug in der Öffnung der hölzernen Scheidewand oder zwischen den hölzernen Wänden, das Aufarbeiten auf beiden Seiten des Herdes in 1/2 Ziegel, und über ihm in der Höhe 500 mm. Auf der Abb. 191 ist das Aufarbeiten und otstupki der Ofen gezeigt, die bei den hölzernen Wänden oder die Scheidewände einsteilbar werden.

lässt das Senkrechte Aufarbeiten die Überbindungen mit dem Mauerwerk des Ofens oder des Rohres unabhängig davon nicht zu, in welcher Entfernung dieses Aufarbeiten erfüllt. Strengstens wird es verboten, solniki der Ofen mit dem Untergrund zu verbinden.

muss man den Abstand vom Oberteil der Decke bis zur Überdeckung des Ofens nicht weniger 350, und bei der Isolierung der Decke - 250 mm Unbedingt abgeben. Dieser Abstand soll für die Besichtigung, die Reparatur und die Reinigung vom Staub zugänglich sein. In teplojemkich die Ofen in der Masse bis zu 750 kg bildet der Abstand 350 540, in neteplojemkich - 700-1000 mm.

isolieren die Hölzernen Decken über den Ofen oschtukaturiwajut nach dem Filz oder von zwei Schichten des Filzes, der in der tönernen Lösung durchtränkt ist, und beschlagen vom Dachstahl. Die Isolierung für den Putz und den Bezug vom Stahl soll auf 15 cm grösser nach allen Seiten, als die Umfänge des Ofens sein.

Wenn den Ofen schließen an den Schornstein mit Hilfe des Stutzens, so stellen bis zur hölzernen Decke oder den Scheidewänden die Entfernung nicht weniger als 500 oder 380 mm (bei der Einrichtung der Isolierung fest) an.

isolieren die Hölzernen Fußböden vor topliwnikom eines beliebigen Ofens von zwei Schichten des Filzes, der durchgenässten in der tönernen Lösung und mit dem Blatt des Dachstahls mit dem Umfang nicht weniger 500x700 mm abgedeckt ist. Beim Vorhandensein neben dem Ofen der Plinthe es oder beschlagen vom selben Filz mit dem Blatt des Stahls, oder bedecken vom Dachstahl. Unter den Küchenherden oder den Ofen auf den Stielen decken die hölzernen Fußböden mit dem Asbest oder dwuchslojnoj von der Filzisolierung unbedingt ab, die durchtränkten von der tönernen Lösung und vom Dachstahl gebeschlagen ist. Der Umfang dieser Isolierung soll der Breite des Ofens gleich sein oder, grösser sie nach allen Seiten auf 150 mm zu sein.

die Ofen und die Rohre muss man und rechtzeitig systematisch anschauen, die möglichen Defekte entfernen. Jährlich ist nötig es vom Ruß des Rohres und die Kanäle zu reinigen.

muss man auf die Ofen im Winter besonders sorgfältig folgen, wenn sie verstärkt beheizt werden.