Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite

das Bekleben der Wände und der Fußböden vom Wachstuch,
Vom Kattun, dem Samt

Im Alltagsleben neben den traditionellen Materialien für die Ausstattung der Wände und der Fußböden fingen an, das Wachstuch, den Kattun und den Samt zu verwenden. Diese Materialien festigen zu den Wänden und den Fußböden von den Nägeln, dem Mastix, den Leimen, klejsterami. Die Nägel verwenden mit den breiten Hüten - die Weißen oder omednennymi.

sollen die Oberflächen der Wände und der Fußböden in der entsprechenden Weise sein sind vorbereitet. Die Falze in den hölzernen gehackten Wänden muss man schtukaturnym kalkig-gips- oder gipsopestschanym von der Lösung beschmieren oder, rejkami zumachen. Es ist besser zuerst, die Falze von der Lösung zuzumachen, und dann, die Wände gipsokartonnymi von den Blättern auszukleiden. Und es ist noch besser, den nassen Putz zu erfüllen. Nach dem guten Dörrkringel kann man die Ausstattung beginnen.

mit den Angegebenen Materialien decken die Bretterfußböden gewöhnlich ab. Wenn es zwischen den Brettern die Spalten gibt, so machen sie halbfett schpatlewkoj oder hölzern rejkami zu, die zu den Brettern anschlagen so, dass die Hüte der Nägel verborgen waren. Die schlechten Fußböden ist es am besten, fest drewesnowoloknistymi von den Platten zu bedecken, sie fest angeschlagen, und, die Hüte der Nägel, in die Tiefe des Materials auf 1-2 mm zu versenken und halbfett schpatlewkoj zu beschmieren. Von ihr beschmieren alle Nahten zwischen den Platten. Nach dem Austrocknen schpatlewku säubern schleif- schkurkoj.

Auf den schlecht vorbereiteten Fußböden werden der Kattun und der Samt schnell abgenutzt, besonders an den Stellen der intensiven Bewegung der Menschen.

die Befestigung auf den Nägeln. Wenn verwenden den Kattun mit dem Ornament oder der Zeichnung, man muss bei der Vorbereitung der Stoffbahnen nach ihrer Vereinigung streben. Das Material auf die Stücke der nötigen Länge zerschnitten, nähen die Stoffbahn nach dem Umfang der Wand, in dem die Öffnungen für die Fenster und die Türen ausschneiden. Erstens festigen die Stoffbahn oben, bei der Decke, fest es spannend. Die Nägel schlagen nicht seltener ein als durch 25 siehe Nach ihm die Stoffbahn festigen unten, neben den Plinthen, darauf folgend, dass neben den Fenster- und Türöffnungen das Material ohne Falten gespannt ist. Besonders gut muss man in den Winkeln festigen. Vom Samt beschlagen genauso.

Jedoch sowohl den Kattun, als auch den Samt kann man anschlagen, die Stoffbahnen, den abgesonderten Stücken nicht nähend, die Nägel in die Kanten einschlagend. Die Kanten kann man eine unter andere legen und, die Nägel in eine Reihe verfügen; man kann und die Kante jeder Stoffbahn abgesondert anschlagen.

das Ankleben. Für dieses Ziel verwenden verschiedene Leime und der Mastix, aber den am besten gewöhnlichen Kleister aus dem Mehl oder der Stärke mit der Ergänzung in ihn (auf den Eimer des Kleisters) 100-150 g des Tischlerleims. Das Aufkleben auf dem Kleister bequem davon, dass, wenn es erforderlich ist, den Kattun oder den Samt abzunehmen, von ihrem Wasser, und, kaum den Kleister rasmoknet genug anfeuchten wird, werden sie leicht abgenommen werden. Andere Arten der Leime und des Mastixes, nicht immer zu erweichen gelingt es.

kann man von den großen Stoffbahnen oder den abgesonderten Leinen Kleben, die Letzten sind in der Arbeit bequemer. Den Stoff zu schmieren, wie die Tapeten, verboten ist: der Kleister wird auf die Gesichtsoberfläche durchdringen und bei priglaschiwanii wird sie glänzen. Deshalb die Oberfläche decken mit dem vorbereiteten Kleister ab und geben ihm bis zu otlipa trocken zu werden, d.h. Bis zu solchem Zustand, wenn zu ihm noch die Finger der Hände, aber ohne Festkleben zu ihm des Kleisters festkleben werden. Auf diesen Kleister legen den Stoff und es ist sie priglaschiwajut gut. Den Samt priglaschiwajut durch das Papier oder nach ihm tragen die Schläge von der trockenen Bürste-torzowkoj auf. Die Hände sollen rein und trocken, ohne Spuren des Kleisters immer sein.

In die Stein-, Ziegel-, Betonoberflächen den Nagel wirst du nicht einschlagen, und in den Putz wird er wenn auch leicht eingeschlagen, sondern auch sehr leicht wird herausgenommen. Deshalb ist nötig es so zu handeln. Herstellen fein rejki in der Breite von 20 mm und zu ihrer tylnoj der Seite festigen von den feinen Nelken das Material, und dann rejku mit dem Material festigen zur Wand. Ebenso festigen und unten. Wenn das Material zur Vorderseite rejki anzuschlagen, so wird er dicht zur Wand nicht angrenzen.

festigen Rejki zu den Wänden so. Erstens durchbohren in den Wänden oder lochen die Öffnungen, stellen dorthin die hölzernen Pfropfen ein, damit sie sich fest hielten, und in ihnen - durch rejku - schlagen die Nägel ein.

festigen Einige die Stoffbahnen, sie auf dem festen Faden aufhängend. Neben dem Winkel in die Wand oben und schlagen die Nägel unten ein. Durch die genähte Stoffbahn versäumen fein fest kapronowuju den Faden (angel- lesku fest), spannen, festigen fest für die Nägel und glätten das Material. So festigen nach allen vier Seiten der Wand.

Ist es zuerst Zweckmässig, das Probeankleben durchzuführen, das kleine Stück des Kattuns auf die Pappe oder das Furnier aufgeklebt.

das Wachstuch, viel einfacher, als den Kattun und den Samt aufzukleben. Von ihrer Vorderseite entfernen sich die klebenden Stoffe und andere Verschmutzungen leicht. Tatsächlich kleben sie auf ebenso, wie linkrust, im Wasser nur nicht einweichen. Mit dem Wachstuch kann man nicht nur die Wand, sondern auch die Fußböden abdecken. Jedoch ist es die Wand nicht empfehlenswert, auf die ganze Höhe, und auf 1,5-1,7 m vom Fußboden abzudecken, wie das Paneel veranstalten würde. Das Wachstuch ist man möglich entweder, kleben, oder, annageln.

verwenden die Nägel die Gewöhnlichen. Das Wachstuch schneiden auf die Leinen der nötigen Länge, hängen sie auf die Wände an, an einigen Stellen von den Nägeln oben und unten befestigend. Über der Kante schließen von der Verteilung, d.h. rejkoj in der Breite nicht mehr als 30 mm. Sie kann man fett oder der Lackfarbe färben oder, zu lackieren. Damit die Kanten eine zu anderem dicht angrenzten, fällt es sie priresat nach dem Lineal.

Auf den Fußboden das Wachstuch kleben auf den festen Leimen, den Mastix oder klejsterach auf. Die Kanten der Stoffbahnen unbedingt priresajut. Vor dem Aufkleben des Wachstuchs auf den Fußboden muss man aufmerksam gl lesen. 5 "Лё=Ёющё=тю und die Reparatur der Fußböden mit plastik- яюъЁ№=шхь".