Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite

die Reparatur der Ofen
(Der Teil 2)

das Brandschutzaufarbeiten. Von die Ablagerungen verschiedener Konstruktionen, der Schläge, der Erschütterungen, des schlecht erfüllten Mauerwerkes rasdelok werden die Letzten allmählich zerstört. Das Mauerwerk scheitert, die tönerne Lösung wird gefärbt. Das alles ist in der Feuerbeziehung nicht ungefährlich. Meistens wird das Aufarbeiten bei den Türrahmen zerstört, die es sicher zu festigen ist nötig. Die Dicke des Aufarbeitens hängt von der Konstruktion der Ofen ab: für die gewöhnlichen Zimmerofen - nicht weniger als 120 mm (die Hälften des Ziegels). Für die Küchenherde und die Heizofen, deren Wände von oben 100°С erwärmt werden, - 250 mm mit der obligatorischen Verlegung des Filzes, der in der tönernen Lösung durchgenässt ist. Sicherer ist das Aufarbeiten Dicke 380 mm, die ohne Filzverlegung für bolschej der Sicherheit oder mit der Verlegung stellen. Anstelle ziegel- rasdelok kann man Beton- aus den abgesonderten Elementen machen oder, das Skelett stellen, auf ihn das Netz und oschtukaturiwaja von ihrem Zementmörtel spannend. Solches Aufarbeiten ist fest es hat die Nahten, ihre Dicke von 30 mm nicht.

das Aufarbeiten innerhalb des Dachbodens Besonders zu beachten, die man und bleichen kalkig oder kreid- pobelkoj periodisch anschauen muss. Auf pobelke ist es bei Vorhandensein von den durchgehenden Rissen im Mauerwerk leicht, die schwarzen Überfälle des Rußes zu bemerken.

die Generalüberholung. fordert Diese Reparatur mehr oder einer weniger langwierigen Arbeit mit der Unterbrechung des Ofens auf die nötige Frist, was mit der Komplexität der Arbeiten verbunden ist. Zur vorliegenden Reparatur gehört der Wechsel der Auskleidung topliwnika und scharowogo des Kanals, die Umarbeitung topliwnika mit taub podom auf topliwnik mit kolosnikowoj vom Gitter und podduwalom, die Umarbeitung topliwnika für das Brennholz auf topliwnik für das Verbrennen der Kohlen, die Umarbeitung des Schemas dymooborotow usw. Für die Ausführung solcher Arbeiten muss man teilweise den Ofen oder nur ein-zwei Wände ordnen.

der Wechsel der Auskleidung topliwnika. die Wand des Ofens ordnen von poda solnika auf die Höhe topliwnika. Wenn man und die Schornsteine gleichzeitig ändern muss, so ordnen die Wand bis zu am meisten perekryschi. Die Auskleidung erfüllen ohne ihre Überbindung mit dem Hauptmauerwerk aus dem gewöhnlichen Ziegel. Zuerst ordnen das gute Mauerwerk der Auskleidung, reinigen die Wände des Ofens von der Lösung, entfernen den ganzen Müll und beginnen die Verkleidung auf ogneupornom die Lösung. Die Dicke der Auskleidung bleibt solcher, welcher früher war: aus dem Ziegel auf den Rand, in den großen Ofen - aus dem Ziegel platt. Die Dicke der Nahten soll nicht mehr als 3 mm sein.

Bei der Umarbeitung der Schornsteine zuerst ordnen existierend auch, und dann erfüllen sie wieder, mit dem Hauptmauerwerk bindend und die selben Umfänge (die Abb. 203) abgebend.

die Reparatur der Ofen: und - die Reparatur topliwnika, - die Verlegung topliwnika und der Schornsteine: 1 - die Linie der Überdeckung des Ofens (perekryscha), 2 - die Linie der Überdeckung topliwnika die Umarbeitung topliwnika mit taub podom auf topliwnik mit podduwalom und kolosnikowoj vom Gitter. Wenn befindet sich die Gründung des Ofens von poda in der Entfernung fünf Reihen des Mauerwerkes oder grösser, so geben topotschnuju dwerku an Ort und Stelle ab. Wenn die Zahl der Reihen des Mauerwerkes weniger ist, so heben dwerku auf etwas Reihen. Dabei nimmt sich die Höhe topliwnika für das Brennholz nicht weniger als 500-550 mm, und für die Kohle nicht weniger als 400-450 mm vor. Topliwniki für die Kohle statten germetitscheski geschlossen podduwalnymi und topotschnymi dwerkami aus. In wjuschkach oder die Riegel bohren die Öffnungen vom Durchmesser 10-15 mm. Das kolosnikowuju Gitter unter das Anthrazit stellen solchen Umfanges, dass auch für das Brennholz, aber schwerer (dick). Die Ordnung der Arbeit der Folgende. Zuerst ordnen die Vorderwand, nehmen dwerku ab, ordnen unter des Mauerwerkes, entfernen den Müll und beginnen das Mauerwerk mit der Einrichtung podduwala, podduwalnoj dwerki, kolosnikowoj die Gitter und topotschnoj dwerki. Dann machen die geordnete Wand vom Ziegel unter Beachtung der Überbindung der Nahten zu.

die Umarbeitung eines Ofens auf zwei. Ordnen eine der Wände des großen Ofens, bestimmen die Umfänge und planen die Umarbeitung der inneren Einrichtung für zwei unabhängige Ofen damit topliwnikami und den Schornsteinen, die nur oben, daneben perekryschi, in ein Rohr übereinstimmen. Wenn seiner zu machen es ist unmöglich, so muss man für jeden Ofen das Rohr machen.

Zu jedem abgesonderten Fall der Reparatur und der Umarbeitung individuell heranzukommen, den ganzen Prozess der Arbeit sorgfältig durchdacht, die entsprechende Vorsicht beachtend.

<< die vorhergehende Seite