Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite Über den Bau und die Reparatur - die Hauptseite

das Verpacken des Stückparketts
Auf den Nägeln nach der hölzernen Gründung

besteht die Gründung (oder die schwarzen Fußböden) aus dem Bretterbelag, der auf die hölzernen Loge gelegt ist. Die Loge und der Belag sollen antisseptirowany sein und sind ausgetrocknet. Von den Logen können die Bretter oder bruski zur Dicke 25-40 und der Breite 80-100 mm dienen. Die Entfernung zwischen ihnen hängt von der Dicke der Bretter, die für den Belag verwendet werden ab.

erzeugen Nastilku das Log und der Bretter sehr genau. Wenn es bei der Prüfung fugowannoj rejkoj von der Länge 2 m mit dem Niveau im Belag die Abweichungen über 1 mm gibt, so ebnen den Belag stroganijem unbedingt.

Nastilka des Parketts auf den Nägeln: und - die Verteilung smejki, - die richtige Anordnung der Bretter des schwarzen Fußbodens, in - die falsche Anordnung der Bretter des schwarzen Fußbodens (der Spielraum zwischen den Brettern stimmt mit der Stelle sabiwki der Nägel in die Stirnseiten planok überein), g - nastilka majatschnoj die Tannen, d - nastlannaja majatschnaja die Tanne: 1 - die Richtung der Bewegung parkettschika, 2 - die Schnur stellen Smejku aus so, dass die Spielraüme zwischen den Brettern der Gründung mit der Stirngrenze der Reihen des Parketts (der Abb. 41) nicht übereinstimmten. Andernfalls gerät der Nagel, der in den Stirnfalz der Leiste eingeschlagen wird, in die Spalte zwischen den Brettern, dass die Haltbarkeit der Befestigung des Parketts verringert.

Wenn bedecken das Parkett auf den Nägeln, die Gründung des Fußbodens bedecken von der Pappe, dem Papier oder pergaminom. Es machen damit nastlannyj das Parkett nicht knarrte und dass die Schallübertragung durch die Balken in die Wände gesunken ist.

Bei nastilke des Parketts mit dem Friesen nach dem Zentrum des Raumes spannen die Schnur für majatschnoj die Tannen. In übrig ist der Prozess nastilki dem Prozess nastilki des Parketts auf dem Mastix ähnlich.

Parkett- der Leiste festigen von den Nägeln von der Länge 40 und der Dicke 1,6-1,8 mm. In jede Leiste von der Länge bis zu 300 mm schlagen drei Nägel ein: zwei - in den Seitenfalz und einen - in stirn-. In die Leiste von der Länge mehr schlagen 300 mm vier Nägel, von ihnen drei - in den Seitenfalz und einen - in stirn- ein.

Nastilku des Parketts kann man einem, aber besser zu zweit führen: ein bedeckt das Parkett, und anderer wählt recht und link der Leiste aus und legen sie auf 4-6 Stücken im Verfolg der Bewegung erstes aus.

die Landung parkett- planok: und - die Schläge des Hammers nach der längslaeufigen Kante, - die Schläge des Hammers nach der Stirnkante, in - splatschiwanije des Parketts mit Hilfe der hölzernen Verlegung, g - sabiwka der Nägel in den Falz der Leiste wird Nastilka so geführt. Das legende Parkett steht auf das rechte Knie nach der Richtung des Verpackens auf. Der Kasten mit den Nägeln stellt von der linken Seite, in der rechten Hand hält den Hammer, in link - dobojnik. Die erste Leiste majatschnoj die Tannen genau nach der Schnur gelegt, drückt vom rechten Knie sie an die Gründung; von der linken Hand nimmt den Nagel und mit dem leichten Schlag richtet es in den Falz unter dem Winkel 45 °. Dann treibt dem starken Schlag bis zum Ende des Falzes. Danach auf den Hut des Nagels stellt dobojnik und mit dem dritten Schlag versenkt den Hut. In den Seitenfalz zwei oder mehrerer Nägel eingeschlagen, schlägt ein Nagel in den Stirnfalz ein.

Zur ersten Leiste ebenso festigen zweite. Damit sie vom Kamm in den Falz dichter eingegangen ist, schlagen nach ihrer Stirnseite vom Hammer.

Nach ihm legen die zweite Reihe planok. Recht oder der linken Hand nimmt der Packer die Leiste und schart sie mit früher gelegt mit zwei Schlägen des Hammers. Der erste Schlag trägt nach der Stirnseite der Leiste, und zweiten - nach der Seitenkante (der Abb. 42) auf. So gerät der Kamm in den Falz der benachbarten Leiste. (Sie soll sich die früher Gelegte dicht anschließen.) danach von der linken Hand die Baskenmütze aus dem Kasten schlägt der Nagel es unter dem Winkel 45 ° eben ein. Eine Reihe des Parketts gelegt, dreht sich der Beschäftigte zur entgegengesetzten Seite um und in solcher Ordnung setzt die Arbeit fort.

Im Laufe des Verpackens wünschenswert, den Parketthammer zu verwenden. Der gewöhnliche Hammer ist weniger bequem und verringert die Arbeitsproduktivität. Um die Kante planok bei ihrer splatschiwanii nicht zu beschädigen, ist nötig es die Schläge durch die hölzerne Verlegung (die Abb. 42 aufzutragen.

in der Betrachteten Weise bedecken das gewöhnliche Parkett in die Tanne bis zu den äussersten Reihen, die sich die Wände oder den Friesen anschließen. Die letzten Reihen festigen von ein oder mehreren Nägeln je nach der Linie des Friesen. Das Parkett mit dem Friesen bedecken ebenso, wie und auf dem Mastix.